SEKUNDARSTUFE VERHALTEN

Standort:

Jugendliche:

Klassen: 

Soz.päd. Angebot:

Zusatzangebote:

 

Beromünster

25 Plätze für männliche Jugendliche

3 Klassen | Niveau A-D

Tagesschule und Wocheninternat

Berufsfindung und Integrationsbegleitung


Auftrag und Ziel

Die Sekundarstufe Verhalten hat den Auftrag, Jugendliche mit schweren Verhaltensbehinderung en ganzheitlich zu fördern (schulisch, emotional und sozial). Ziel ist es, die Jugendlichen in einem vertrauten und sicheren Rahmen in ihrer Persönlichkeit zu stärken und sie Schritt für Schritt auf die Reintegration in ihr angestammtes Lebensumfeld und auf die Berufswelt vorzubereiten.

Die systemische Arbeitsweise legt grosses Gewicht auf eine verbindliche und intensive Zusammenarbeit mit Eltern und begleitenden Instanzen. Es werden nur männliche Jugendliche aufgenommen.

Ausgeschlossen von diesem Angebot sind Jugend-liche, welche im jugendstrafrechtlichen Vollzug, schwer psychisch krank oder drogenabhängig sind.

 

Schule

Der Unterricht erfolgt nach heilpädagogischen Grundsätzen und orientiert sich am Lehrplan 21 des Kantons Luzern.
- 25 Schulplätze in drei Klassen & einer Kleinstklasse

- Niveaus A-D der Sekundarschule nach Lehrplan
  des Kantons Luzern

Die Einzelförderung erfolgt im Klassenverband (Team-teaching).
Regelmässige Wandertage, Wochenplanarbeit, Atelierbetrieb, Projekttage, Wintersportlager sind wichtige Elemente des Angebots. 

 

Tagesschule

Die Tagesschulen bieten ein Angebot mit sozialpädagogischer Mittagsbetreuung.
Im Sekundarschulbereich stehen 16 - 20 Plätze auf drei Tagesschulgruppen zur Verfügung. Jeweils vor Fronleichnam findet ein dreitägiges Gruppenlager statt.

 

Wocheninternat

Das Wocheninternat bietet von Sonntagabend bis Freitagabend eine intensive sozialpädagogische Begleitung. Während den Schulferien bleibt das Internat geschlossen.

 - 7 – 9 Internatsplätze in einer Wohngruppe

 - 4 Gruppenwochenende und drei Tage Gruppenlager
  (Fronleichnamswoche)

- Alltagspädagogik, Hausaufgabenhilfe, Freizeit-
  aktivitäten, Gruppenaktivitäten

Die sozialpädagogische Arbeit erfolgt unter möglichst grossem Einbezug der Eltern und begleitenden Instanzen.

 

Berufsfindung / Integration

Die Jugendlichen werden in der Berufsfindung und auf dem Weg der Reintegration in das angestammte Lebensumfeld individuell begleitet und betreut.

 - Individuelle Berufsberatung

  (unterstützt durch IV-Berufsberatung)

- Arbeitstraining und Coaching

- Begleitete Reintegration und Nachbetreuung
  in Familie und Berufsbildung

- Kriseninterventionen und interne Time-outs

 

Externe Angebote

- Psychotherapie

- Jugendpsychiatrische Abklärung und Begleitung

 

Aufnahmebedingungen

Eine Anmeldung ist generell nur über den Schul-psychologischen Dienst (SPD) möglich. Die Sonderschulung erfolgt auf Verfügung der Dienstelle Volksschulbildung des Kantons Luzern (DVS).